Merscheider Männergesangverein 1861 e.V.

aus dem Fürstentum Merscheid

facebook_page_plugin

Sommerfest 2017

Interessiert?

Suche

Login

Solinger Tageblatt vom 23.07.2017

 

Fest der Merscheider Chöre lockt 1000 Gäste

 

Keine gute Laune mit leerem Magen. Deshalb versorgten die drei Herren vom Grill die Besucher mit Herzhaftem. © Andreas HornDer Termin ist jedes Jahr ein Höhepunkt für das Fürstentum. Die Stimmung rund um die Kirche an der Eifelstraße war ausgelassen.


Von Wolfgang Günther
Im selbst ernannten Fürstentum Merscheid versteht man besonders gut zu feiern, das ist in Solingen bekannt. Der Höhepunkt des alljährlichen Festkalenders im schönen, westlichen Teil der Stadt ist sicher das große und beliebte Sommerfest der Merscheider Chöre rund um die katholische Kirche St. Mariä Empfängnis an der Eifelstraße. Es zog am Wochenende wieder weit mehr als 1000 Besucher an.


„Wir sind heute und morgen mit einem Team von etwa 70 Sängerinnen und Sängern als Standbesetzungen vor Ort“, sagte Iris Leßenich, Vorsitzende des 1994 gegründeten Frauensingkreises Merscheid. Willkommen und dringend nötig sei auch die freiwillige Hilfe vieler Familienmitglieder.


Gemeinsam mit dem traditionellen Merscheider Männergesangverein von 1861 stellt der Frauenchor seit vielen Jahren dieses Fest Marke Merscheid auf die Beine.


Aus allen Teilen Merscheids und aus den benachbarten Stadtteilen strömten die Besucher schon am Samstagnachmittag auf den Festplatz. „Wir treffen uns nur selten, aber bei diesem Fest schon seit Jahren ganz sicher“, freute sich der Merscheider Peter Berger mit einem Blick auf seinen Bekannten. Und auch gastronomisch blieb kaum ein Wunsch offen: Die Chormitglieder schwitzten und schufteten im Akkord an den Speisen- und Getränkeständen. Auch für die Unterhaltung der Kinder war bestens gesorgt.


Die Band „Mike and the waiters“ trat mit Stargast aus Österreich auf


Dirk Kerp, Vorsitzender des Merscheider Männergesangvereins, eilte flink von Einsatz zu Einsatz. „Hier ist was los, eigentlich werde ich überall gebraucht“ lachte der Sänger. Für das Abendprogramm am Samstag auf einer neuen, großen Bühne war erneut die befreundete Band „Mike and the waiters“ verpflichtet worden.


„Die Band hat diesmal einen ganz besonderen Gast dabei“, gab Ralf Leßenich, Chorleiter des Merscheider Männergesangvereins preis. Der Österreicher Daniel Lercher, ein führender Vertreter des Austro-Pops war der Stargast des Abends, er ergänzte mit einigen Songs, darunter Hits von Falco, Wolfgang Ambros und Rainhard Fendrich, den rockigen Auftakt von „Mike and the waiters“. „Die Band und ich sind schon lange befreundet, wir haben uns kennengelernt, als die Jungs Urlaub in Österreich gemacht haben, seitdem komme ich immer wieder gerne zu Auftritten nach Solingen“, erzählte der Popsänger bei einem kurzen Gespräch mit unserer Zeitung.


Beim Frühkonzert am Sonntagmorgen machten sieben Chöre aus dem Bereich der erweiterten Kreis-Sängerschaft ihre Aufwartung; darunter die „Die Bergischen“, die „Chorgemeinschaft Aufderhöhe“, der „Männerchor Burg“ und der „Sängerbund Gräfrath“. Auch die Tanzgruppen der „Himmelsfunken“, eine Größe des Solinger Karnevals, erfreuten mit Auftritten das Publikum.

Weiterlesen: Merscheider Sommerfest 2017

Karten sichern!

Termine:

Konzert-Nachlese

Rezensionen

Let's Rock!

Copyright © 2015. All Rights Reserved.